Ihre Partner auf dem TTN

Translation Manager: Jedem Kunden bzw. jedem Kunden innerhalb einer Firma wird beim Einrichten des Übersetzungskontos ein Translation Manager zugeteilt. Der Translation Manager ist verantwortlich für die Einhaltung der Lieferfristen und die Qualität der Übersetzungen; zudem kontrolliert er vor dem Versand die Rechnungen.
Er ist Ihr direkter Ansprechpartner für alle etwaigen Probleme, die sich im Laufe Ihrer Zusammenarbeit mit dem Teletranslator-Network ergeben. Für Kunden ab einem gewissen Umsatz steht er rund um die Uhr zur Verfügung und ist auch in den Ferien immer erreichbar. Der Translation Manager spricht wenn immer möglich die gleiche Muttersprache wie Sie.

Übersetzer: TTN vermittelt Ihre Aufträge an Freelance-Übersetzer, die zuhause arbeiten, oder an kleine Übersetzungsfirmen, in denen sich mehrere Übersetzer zusammengeschlossen haben. Die Namen, die Telefonnummern und die E-Mail-Adressen Ihrer Übersetzer erfahren Sie, indem Sie im Archiv beim entsprechenden Auftrag auf die Rubrik Übersetzer klicken. Nach der Übermittlung eines neuen Auftrags kann es einige Minuten dauern, bis der Name des Übersetzers erscheint.
Die Muttersprache des Übersetzer ist ausnahmslos identisch mit der Zielsprache des Auftrags. Der Übersetzer befindet sich meistens in einem Land, in welchem die Zielsprache aktiv gesprochen wird.



Korrektoren: Nach der Übersetzung wird Ihr Auftrag an einen oder mehrere Korrektoren geschickt. Die Muttersprache der Korrektoren ist entweder mit der Ziel- oder mit der Ausgangssprache identisch. Werbetexte werden meistens an Korrektoren geschickt, welche dieselbe Muttersprache sprechen wie die Zielsprache. Bei Verträgen hingegen ist es wichtig, dass in der Übersetzung jedes Wort mit dem Originaltext übereinstimmt. Sie werden deshalb oft von Korrektoren geprüft, welche die Ausgangsprache perfekt sprechen. In der aktuellen Version des Translation Management System können die Namen der Korrektoren nicht von den Kunden abgerufen werden.

Language Manager: Der Language Manager rekrutiert die Übersetzer und die Korrektoren in einem Land, in welchem die Zielsprache aktiv gesprochen wird. Wenn Sie als Kunde ein Handbuch vom Englischen ins Französische und Deutsche übersetzen lassen wollen, so erscheint Ihr Auftrag nach der Registrierung auf dem Bildschirm der Language Manager in Belgien und in Deutschland. Der Language Manager, welcher die Kompetenzen seiner Teams am besten kennt, weil er mit den lokalen Ausbildungsmöglichkeiten vertraut ist und die gleiche Sprache wie die Übersetzer spricht, teilt Ihrem Auftrag und Ihrem Kundenkonto die Übersetzer und die Korrektoren zu. Er ist gegenüber dem Translation Manager verantwortlich, dass die Fristen eingehalten werden und die Qualität der Übersetzungen stimmt.

Formatierer: Die Originaldateien mit dem Übersetzungsauftrag werden in der Regel überschrieben, so dass die Übersetzung das gleiche Layout hat wie der Originaltext. Französische Übersetzungen sind oft bis zu 20% länger als die englischen Originaltexte. Bei komplizierten Dateiformaten wie PowerPoint, PageMaker oder QuarkXpress reichen die spezifischen Programmkenntnisse der Übersetzer mitunter nicht aus, um die grafischen Elemente so zu verändern, dass die neue Sprachversion den anspruchsvollen Bedürfnissen der Kunden gerecht wird. Alle Dateien mit einem komplexen Layout werden deshalb vor der Auslieferung von einem Formatierer nachbearbeitet. Der Formatierer bearbeitet die Dateien in allen Zielsprachen, so dass das Endprodukt in allen Sprachen den gleichen „Look“ hat.